Historie

Gründung der Staffel

Nach einer Vorbereitungszeit von ca. einem halben Jahr, in der durch ein Team, bestehend aus Regine & Rüdiger Lohmann sowie Angela & Andreas Schlüter, ungefähr 1100 Stunden aufgebracht worden waren, präsentierte die DRK-Bereitschaft Eimbeckhausen am 20. März 2004 die Idee der Öffentlichkeit, mit Rettungshunden zu arbeiten.

Zu diesem Tag kamen ca. 45-50 interessierte Hundefreunde, die auch aus den umliegenden Landkreisen Schaumburg, Bückeburg, Holzminden und Hannover anreisten. Diese folgten aufmerksam den Ausführungen und Vorführungen, was eine Rettungshundestaffel leisten muss und welche Zeit jeder Interessent für diese Tätigkeit aufbringen muss.

Eine große Anzahl der Anwesenden waren von der Idee, eine Rettungshundestaffel zu gründen, begeistert. Somit wurde für den 27. März 2004 ein Termin für das erste Zusammentreffen gefunden, welches auf dem Trainingsgelände des Hunde-Sport-Vereins Bad Münder stattfand.

An diesem sonnigen Samstag fanden sich noch 35 Hundebesitzer auf dem Gelände ein, die mit uns das erste „Schnuppertraining“ absolvierten. Anschließend wurde festgelegt, die „Arbeitsgemeinschaft Rettungshunde“ zu gründen. Diese Gemeinschaft gliederte sich als eigenständige Gruppe in die Sanitätsbereitschaft mit ein.

Im Jahr 2006 wurde eine schwere Zeit gemeistert: Der DRK Kreisverband Hameln-Pyrmont e.V. beschloss ohne Vorankündigung die Auflösung der „Arbeitsgemeinschaft Rettungshunde“. Trotz der Spaltung mit dem DRK, zeigten die Mitglieder dieser Gruppe einen starken Zusammenhalt. Die noch bestehende Gruppe hatte die Möglichkeit sich einer neuen Organisation – dem Bundesverband Rettungshunde e.V. (BRH) – anzuschließen.

Am 16.08.2006 war es soweit! Die BRH-Rettungshundestaffel Weserbergland wurde gegründet. Der Vereinssitz war zunächst Nettelrede und Rüdiger Lohmann steht von Beginn an dem Verein, als 1. Vorsitzender, bis zum heutigen Tag zur Verfügung. Neben Rüdiger Lohmann als 1. Vorsitzender sind auch Jutta Schreiber, als gewählte Ausbildungsleiterin, und ihr Mann Frank seit der ersten Stunde 2004 dabei.

Die Staffel heute

Die Staffel hat ihren Sitz inzwischen in Bad Münder. In der Süntelstraße am Umspannwerk verfügen wir über ein eigenes Trainingsgelände und Vereinsheim, welches wir vom Hunde-Sport-Verein Bad Münder übernommen und in vielen Arbeitsstunden renoviert haben.

Momentan hat der Verein um die 11 aktive Mitglieder. Wir verfügen über mehrere einsatzfähige Flächensuchhunde, weitere Flächensucher befinden sich noch in der Ausbildung.