Mantrailing

 

Mantrailing ist eine besondere Form der Suche

compmantrail-ws-am-17-03-31700x500

Im Gegensatz zur Fährtensuche sucht der Hund allerdings nicht nach einer „Bodenverletzung“, sondern aufgrund eines spezifischen Geruchsartikels, der der vermissten Person eindeutig zugeordnet werden kann und der dem Hund in einem geruchsneutralen Beutel gereicht wird.

Jeder Mensch verliert pro Tag ca. 100.000 Hautpartikel, die (im Nano Millimeter Bereich) für das menschliche Auge nicht sichtbar sind. Entscheidend ist, dass den Hautpartikeln der spezifische Geruch der zu suchenden Person anhaftet.

Der Hund ist, aufgrund seiner guten Nase, in der Lage, die zu suchende Person, selbst nach Tagen oder im besten Fall, nach Wochen, auch auf harten Böden zu finden.

Der Mantrailer ist, bei Einsätzen, über ein spezielles Geschirr und eine Leine mit dem Hundeführer verbunden und führt diesen so zur vermissten Person.